BHs für Männer mit Gynäkomastie o.ä.

Du suchst nach T-Shirt-BHs oder einer Corsage fürs Abendkleid? Du möchtest einen Push Up oder den perfekten Sport-BH? Hier gibt's die Infos. (Individuelle Anfragen wie "Suche Plunge in 36G" bitte bei den Kurzen Fragen einstellen.)

Re: BHs für Männer mit Gynäkomastie o.ä.

Beitragvon Alf200 » 5 Februar 2018, 17:08

Hallo Ralf,

Ich selber verwende T-Shirt BHs mit Bügel. Ich finde die eigentlich recht bequem. Zudem machen die die Brust nicht umbedingt grösser. Meine Grösse ist 100B.
Das Du Brüste hast, wirst Du nicht so gut verstecken können. Das kann auch ich nicht. Ich denke das ist auch nicht so schlimm, da immer mehr Männer Brüste entwickeln. Mir ist es vor allem Wichtig dass man nicht umbedingt sieht dass ich einen BH trage. Ich selber trage auch erst seit September einen BH. Aber ich bin auch ab und zu jetzt schon nur im T-Shirt oder Polo Shirt unterwegs gewesen.
Von mir aus gesehen sieht man vorne bei der Brust eigentlich nichts. Ich achte immer das der BH eine ähnliche Farbe wie das T-Shirt oder Polo hat. Bei weissen T-Shirts und Polo wird es schwieriger. Das einzige was man wirklich sehen könnte. sind die Versteller des BHs und der Verschluss. Das kannst Du zwar reduzieren wenn Du grössere T-Shrits oder Poloshirts trägst. Das sieht jedoch auch nicht umbedingt gut aus. Aber wenn ich ganz ehrlich auch die Versteller die durchdrücken werden von den meisten Leuten nicht bemerkt. Nur eine Kollegin welche weiss dass ich einen BH trage, hat mir schon gesagt dass man die Versteller sieht.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 44B • EU 100B
UBU: 98 • 100 cm
BU: 114 • 108 • 120 cm
 
Beiträge: 19
Registriert: 29.09.2017
Danke: 43
 

Re: BHs für Männer mit Gynäkomastie o.ä.

Beitragvon stillesWasser » 5 Februar 2018, 20:00

Deshalb nun meine Frage, wäre es möglich oder sinnvoll, die Größe zu reduzieren, dann aber ein B-Körbchen zu wählen und damit aber keinen Push-up-Effekt mehr zu haben?

Von deinen Maßen her würde ich eine größere Körbchengröße als besser sitzend erwarten, auch bei gleichbleibendem Band. Würde ich zumindest mal probieren.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 34FF, 32G(/GG) • EU 75G/H, 70H/I
UBU: 70,5 • 76,5 cm
BU: 93 • 97,5 • 110 cm
 
Beiträge: 864
Registriert: 18.04.2015
Danke: 31255
 
BH-log

Re: BHs für Männer mit Gynäkomastie o.ä.

Beitragvon hayashi » 7 Februar 2018, 13:39

@Ralph: Ich stimme stillesWasser zu, wenn ich allein auf deine Maße und vergleichsweise auf die von Alf schaue :) So 2-3 Körbchen mehr als Alf würde ich vermuten :)
Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.
Weissagung der Cree

Flohmarktangebote: nicht breitbrustgeeignet, rauchfreier Haushalt, keine Haustiere
Benutzeravatar
Bra-Fitterin
BH-Größe: UK 30F • EU 
Alte BH-Größe: 75D
 
Beiträge: 20057
Registriert: 10.06.2010
Wohnort: Kölner Gegend
Danke: 8332032
 
BH-log

Re: BHs für Männer mit Gynäkomastie o.ä.

Beitragvon Alf200 » 7 Februar 2018, 21:37

@Ralph: Zur Ausführung von Hayashi muss ich noch sagen es kommt auch ganz auf den BH an. Ich selber habe eher ein kleineres B. auch A. Leider sind die A in meiner Bundweite sehr sparadisch... Als Mann hat man auch noch ein wenig breitere Brüste. Da muss man schauen dass sie von den Bügeln nicht eingeklemt werden.
Es gibt auch bei mir B BHs die viel zu gross sind. andere passen mir gut. zu kleine in B habe ich noch keine gefunden. Also ein B ist nicht immer gleich gross. Irgendwie nehmen es die diversen Hersteller mit der grösse nicht ganz genau.
Wichtig ist wirklich dass der BH nicht zu eng ist. Du solltest Dich wirklich darin wohl fühlen.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 44B • EU 100B
UBU: 98 • 100 cm
BU: 114 • 108 • 120 cm
 
Beiträge: 19
Registriert: 29.09.2017
Danke: 43
 

Re: BHs für Männer mit Gynäkomastie o.ä.

Beitragvon causade2018 » 27 Oktober 2018, 14:05

ich muß seit über 3 Jahren einen BH tragen, meine derzeitige Größe 95 C. Habe bei Neukauf immen wieder das Problem mit den Größen, Paßform etc, insbesondere sind bei mir in den meisten Fällen die Träger zu kurz. Grundsätzlich kaufe ich nur im Fachgeschäft, oft Sanitätshaus, aber immer mit Anprobe. Ein Dessous Geschäft, in dem man mich sehr gut kennt, hatte kürzlich eine Aktionswoche - Saisonumstellung - und bot eine Reihe von Artikeln zu äußerst günstigen Preisen an. Die mir bekannte Fachverkäuferin, die meine Bedürfnisse gut kennt, machte mich auf eine Halbkorsage von GEMMA aufmerksam, die noch in 2 Größen vorrätig war 100 B und 100 C. Die Korsage war seitlich verstärkt, die Schalen sehr schön vorgeformt, mit Bügel, Strapse und auch Träger abnehmbar. Ich probierte beide an, aber ohne Träger und Strapse. Meine Brüste hängen seitlich leicht nach vorn, füllten die Schalen aber optimal aus und waren super fixiert, bei entsprechender Einstellung des Rückenverschlusses.Die leicht sichtbaren vorderen " Rundungen " sind für mich akzeptabel.
Ich kaufte beide BHs, die ursprünglich zusammen über 150 EURO kosten sollten, für sage und schreibe 48 EURO, und trage sie jetzt im im täglichen Gebrauch, für sportlichere Aktivitäten benutze ich aber wie bisher einen doch etwas strafferen Sport BH
Benutzeravatar
Alte BH-Größe: 95B
UBU: 95 • 97 cm
BU: 111 • • cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 7
Registriert: 16.05.2018
Danke: 0 • 0
 

Re: BHs für Männer mit Gynäkomastie o.ä.

Beitragvon Alf200 » 5 November 2018, 08:46

causade2018 hat geschrieben:ich muß seit über 3 Jahren einen BH tragen, meine derzeitige Größe 95 C. Habe bei Neukauf immen wieder das Problem mit den Größen, Paßform etc, insbesondere sind bei mir in den meisten Fällen die Träger zu kurz. Grundsätzlich kaufe ich nur im Fachgeschäft, oft Sanitätshaus, aber immer mit Anprobe. Ein Dessous Geschäft, in dem man mich sehr gut kennt, hatte kürzlich eine Aktionswoche - Saisonumstellung - und bot eine Reihe von Artikeln zu äußerst günstigen Preisen an. Die mir bekannte Fachverkäuferin, die meine Bedürfnisse gut kennt, machte mich auf eine Halbkorsage von GEMMA aufmerksam, die noch in 2 Größen vorrätig war 100 B und 100 C. Die Korsage war seitlich verstärkt, die Schalen sehr schön vorgeformt, mit Bügel, Strapse und auch Träger abnehmbar. Ich probierte beide an, aber ohne Träger und Strapse. Meine Brüste hängen seitlich leicht nach vorn, füllten die Schalen aber optimal aus und waren super fixiert, bei entsprechender Einstellung des Rückenverschlusses.Die leicht sichtbaren vorderen " Rundungen " sind für mich akzeptabel.
Ich kaufte beide BHs, die ursprünglich zusammen über 150 EURO kosten sollten, für sage und schreibe 48 EURO, und trage sie jetzt im im täglichen Gebrauch, für sportlichere Aktivitäten benutze ich aber wie bisher einen doch etwas strafferen Sport BH

Hallo,
Ich selber muss seit etwa mehr als 1 Jahr BHs tragen.
Das mit der Grösse kann ich Dir nachvollziehen. Ich selber habe beim Neukauf auch immer wieder Probleme welche zu finden.
Wenn man eine Grösse 95-100 hat ist es sehr schwierig kleinere Körbchen zu finden. Ab Körbchen D wird es sicher einfacher wenn man kleiner als D hat wie ich mti B oder Du mit C ist es nicht so einfach.
Bei den Trägerlängen hatte ich zum Glück noch nie Probleme. Bei mir ist eher das Volume das Problem.
B merkte ich in der Zeit das nicht gleich B ist.
Einzlne BHs passen mir perfekt andere sind die Körbchen einfach zu gross. Da hat meine Brust keinen halt.
Obwohl beide mit B angeschrieben waren...
Meistens sind BHs des gleichen Herstellers etwa ähnlich... Unterdessen habe ich genügend BHs auch in verschiedenen Farben... So bin ich hoffentlich die nächsten 12 Monate nicht mehr auf einen Neukauf angewiesen...
Wenn ich einen passenden BH gefunden habe kaufe ich meistens 6 Stück...( jeweils 2 in vershiedenen Farben) , Schwarz grau und weiss. So komme ich sehr gut zurecht und kannn die BHs auch gut wechseln...
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 44B • EU 100B
UBU: 98 • 100 cm
BU: 114 • 108 • 120 cm
 
Beiträge: 19
Registriert: 29.09.2017
Danke: 43
 

BHs für Männer mit Gynäkomastie o.ä.

Beitragvon PeterN » 11 März 2020, 23:42

Guten Tag zusammen,

mein Name ist Peter und ich habe mich in diesem Forum heute angemeldet. Gefunden habe ich dieses Forum durch Zufall bei Recherchen im Internet zum Thema Gynäkomastie und BH.
Selbst habe ich eine echte Gynäkomastie 3. Grades, d.h., mit einer Brustfalte im unteren Brustansatz. BH trage ich seit ca. 20 Jahren und habe aktuell die Größe 95 B.
Erfahrungen mit BH und den verschiedenen Marken habe ich m.E. ausreichend und bin gern bereit, diese Erfahrungen auch mit anderen zu teilen. Ohne BH geht es bei mir schon sehr lange nicht mehr, da ich dann nach kurzer Zeit ziehende Schmerzen im oberen Brustansatz habe, unkomfortabel ist es dann auch noch durch die starken Bewegungen der Brüste.
Ihr könnt mir auch gern per PN schreiben oder aber hier im Forum.

Herzliche Grüße

Peter
Benutzeravatar
Neuling
BH-Größe: UK nn • EU nn
Alte BH-Größe: 95 B
UBU: 100 • 105 cm
BU: 118 • 114 • 120 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 2
Registriert: 11.03.2020
Wohnort: Hamburger Umland
Danke: 0 • 1
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

Mit Gynäkomastie in öffentlichen Bädern, welche Badebekleidu

Beitragvon PeterN » 13 März 2020, 16:19

Guten Tag zusammen,

jetzt schreibe ich mal meinen ersten Fachbeitrag.
Für Männer mit ausgeprägter Gynäkomastie stellt sich fast immer die Frage, was ziehe ich an, wenn ich öffentlich schwimmen gehe?
Am Starnd und beim Baden im Meer oder in heimischen Badeseen ist das kein Problem, da so gut wie alles erlaubt ist. Man(n) kann folglich einen BH tragen und ein Shirt darüber anziehen. Aber welche Badebekleidung ist in einer öffentlichen Schwimmhalle möglich?
Ohne BH wäre für mich nicht akzeptabel, daher habe ich schon vor einigen Jahren eine Lösung gefunden.
Mein BH zum Schwimmen ist von Anita, das Modell "Frontline Open - Sport BH - Firm Support", Artikel-Nr.: 5523. Es gibt ihn in den Farben Schwarz, Weiß und Haut.
Selbst trage ich diesen BH in Hautfarbe, da auch meine Haut sonnengebräunt ist und der BH nicht sehr auffällig ist. Außerdem sieht das Modell nicht so typisch BH-mäßig aus und die anderen Badegäste schauen kaum hin.
Einen Nachteil möchte ich hier aber nicht verschweigen, dieser BH drückt durch seinen Schnitt alles Platt, Oberweite fällt kaum noch auf, wenn der BH unter normaler Kleidung getragen wird. Für Camouflage also sehr geeignet. Ein weiterer Punkt ist der nicht geringe Preis von ca. 50 bis 60 €, aber gute Badehosen sind auch nicht günstiger.
Selbst kann ich diesen BH aber kaum länger als eine Stunde tragen, da meine Brüste sehr druckempfindlich sind. Folglich ist bei mir da ein gelegentlicher Wechsel zwischen "Normal-BH" und Sport-BH angesagt.
Vielleicht habe ich mit diesem Beitrag dem einen oder anderen Leidensgenossen etwas geholfen.
Anmerken möchte ich noch, dass ich den BH in Größe 100 A trage, da mir die Größe 95 B absolut zu eng war, mittlerweile habe ich von diesem Modell zwei Stück.

Herzliche Grüße
Peter
Benutzeravatar
Neuling
BH-Größe: UK nn • EU nn
Alte BH-Größe: 95 B
UBU: 100 • 105 cm
BU: 118 • 114 • 120 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 2
Registriert: 11.03.2020
Wohnort: Hamburger Umland
Danke: 0 • 1
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

Re: BHs für Männer mit Gynäkomastie o.ä.

Beitragvon Alf200 » 14 April 2020, 16:44

Hallo Peter,
Herzlich Willkommen,
Zum Beitrag betreffend Baden, denke ich ist vor allem für Leute mit grösseren Brüsten ein Problem.
Ich selber habe nur Körbchen B da ist das Problem noch nicht so gross.
Ich selber gehe in die meisten Badeanstalten oben ohne. Als Mann kann man das recht gut auch wenn man schon Brüste hat.
Klar Männer welche DD oder grösser haben gibt es sicherlich ein Problem.
Bei mir ist es nicht so tragisch. Da man meistens leigt oder im Schwimmbad ist ist die Belastung für die Brüste und den Rücken eher minim.
Ich denke ein Problem ist es eher wenn man am Strand den ganzen Tag mit der Badehose rumläuft. Da würde ich unter dem T-Shitr auch einen BH Tragen. Vermutlich einen Trägerlosen, da man diesen schneller aus und anziehn kann.
Aber seit dem ich BH Trage hatte ich noch nicht das Problem. Dieses Jahr wird sich dieses Problem denke ich auch von selber lösen.

Bis jetzt hatte ich erst in einem Bad eine bemerkung bekommen. Dort trage ich jetzt einfach einen Ganzkörper Badeanzug.
Alternativ ein Bikini kommt nicht in Frage da dieser eigentlich nur zu Abdecken dient. Stützen tut dieses Teil ja nicht. Einen BH im Wasser finde ich persönlich auch nicht so bequem... Auch einen Sport BH ist nicht gerade das gelde vom Ei.
Zudem würden die Leute schon ein wenig komisch schauen.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 44B • EU 100B
UBU: 98 • 100 cm
BU: 114 • 108 • 120 cm
 
Beiträge: 19
Registriert: 29.09.2017
Danke: 43
 

Vorherige

Zurück zu BHs für verschiedene Bedürfnisse