BHs für Frauen mit "hohen" Brüsten oder kurzen Oberkörpern

Du suchst nach T-Shirt-BHs oder einer Corsage fürs Abendkleid? Du möchtest einen Push Up oder den perfekten Sport-BH? Hier gibt's die Infos. (Individuelle Anfragen wie "Suche Plunge in 36G" bitte bei den Kurzen Fragen einstellen.)

Re: BHs für Frauen mit "hohen" Brüsten

Beitragvon Akelei » 26 Juni 2009, 08:32

Also, ich bin ein Zwerg (1,56) und finde von den Proportionen sitzen meine Brüste auf der richtigen Höhe, aber ich gehe bei keinem Schnitt-Hersteller zu den Normalgroßen. :)

Die Träger der BHs kürze ich alle und mit Nähmaschine ist das auch gar nicht so schwer.

Bei Panache Tango II waren mir die Bügel auch erst unter dem Arm im Weg. Dachte ich muss nun immer mit erhobenen Armen herumlaufen. Aber ich konnte den Bügel ein wenig so biegen, kneten und schieben, dass er nicht mehr unter dem Arm stach, sondern eben dann in der Mitte am Anschlag war. Ich hatte den BH aber auch nicht lange genug, dass ich sagen könnte, ob der nun irgendwann in der Mitte rausgekommen wäre.

Bei Freya Antoinette war der Stoff unter dem Arm zu eng. Da hatte ich dann Abdrücke quer unter der Achsel durch. Habe es mal beim Enthaaren gemerkt, dass der Streifen direkt durch die Haare geht und normalerweise sind meine Achselhaare unbedeckt.

Da ich aber die BHs insgesamt sehr eng getragen habe, störte mich die Druckstelle mehr nicht. Ich creme das dann eben nachts, damit da keine Flecken entstehen.
Rettet die Erde! Sie ist der einzige Planet mit Schokolade.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 39
Registriert: 03.01.2009
Wohnort: Stuttgart
Danke: 0 • 0
 

Re: BHs für Frauen mit "hohen" Brüsten

Beitragvon Roxy » 11 August 2009, 17:25

Ich muss mich jetzt auch mal hier einreihen.. Mir schneiden auch alle BHs an den Achseln ein und nicht vollständig regulierbare Träger sind mir in der engsten Einstellung zu locker.. :(

Vielleicht können wir noch einmal zusammentragen, welche BHs denn empfehlenswert sind?
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 30F • EU 
Alte BH-Größe: 75B
 
Beiträge: 1663
Registriert: 04.12.2008
Danke: 296
 

Re: BHs für Frauen mit "hohen" Brüsten

Beitragvon Bavaria » 11 August 2009, 20:07

Das Problem mit den nicht voll verstellbaren Trägern habe ich auch. Dazu mache ich demnächst eine Umfrage. ;) Ich nähe die Träger inzwischen immer selbst kürzer, aber es nervt mich echt. Hab mir schon überlegt, ob ich mal eine Hersteller-Mail schreiben sollte, einfach um es loszuwerden. :lol:
Meine Brüste: 24 Jahre alt, sehr fest und rund, schmalbügelig, Lieblingsmarken (bisher): Freya & Masquerade Mein BH-Log
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
 
Beiträge: 832
Registriert: 02.09.2008
Wohnort: Süddeutschland
Danke: 0 • 3
 

Re: BHs für Frauen mit "hohen" Brüsten

Beitragvon ginny » 11 August 2009, 20:56

Da bin ich ja froh, dass es anderen genauso geht. Der Panache Tango sitzt bei mir direkt unter den Achseln und drückt dort.
Beim Freya Pollyana sind die Träger sehr weit ausssen und drücken .Naja ich gebe nicht auf, werde hoffentlich noch einen bequemen BH finden.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 32GG/ 32H • EU 
Alte BH-Größe: 80F
UBU: 74 • 80 cm
BU: 99 • • 102 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 24
Registriert: 06.07.2009
Danke: 0 • 0
 

Re: BHs für Frauen mit "hohen" Brüsten

Beitragvon Sahnetier » 8 Februar 2010, 14:46

So,
habe mich vor 2 Monaten darangemacht meine richtige BH Größe zu finden.
Habe auch hoch angesetzte Brüste, die eigentlich schmalbügelige BHs benötigen. Also doppelt schwierig, weil die schmalbügeligen BHs die Bügel ein tieferes U haben, was dann auch weiter in hoch in die Achseln reicht. Zudem bin ich noch recht klein, nur 1,65cm..
.

Hat jemand einen BH Modell Vorschlag für mich.
Meine ersten beiden BHs in meiner neuen Größe sind der Tango II von Panache und von Freya der Retro Plunge. Bei diesem reichen die Bügel sehr weit hoch in die Achseln. Er mich so sehr gedrückt, dass ich die Bügel nach ca. 5 Stunden tragen verbogen habe, damit der BH erträglicher wird. Allgemein kann ich sagen, dass der Pollyana vom der Bügelform schon ganz gut für mich ist, aber leider meine Brüste unmöglich geformt hat. ( Da war an den Seiten links und rechts im Körbchen viel zu viel Platz, so dass meine Brust nicht im Entferntesten rund aussah.
Ich benötige, glaube ich, eher feste Modelle, der Confetti saß ganz gut, abgesehen, davon dass die Bügel in den Achseln zu hoch gingen und drückten, oder der Hestia von Masquerade. Gibt es von freya BHs die etwas fester gearbeitet sind (Millie, Pollyana, Jolie, habe ich schon ausprobiert, die machen alle eine furchtbare Form bei mir) Der Retro basic war noch ganz ok…
Eigentlich brauchte ich recht kleine Bügel, aber mit Cups, die nach vorne, viel mehr Platz bieten. Ich hoffe ihr versteht was ich meine….
Suche:
32FF Mimi Holliday Bisou Bisou Bra, Pearl
36E, F, 38E Badeanzug Freya Soda, schwarz (nehm auch gern 34FF oder so)
32F, 34E Panache Geneva Bikini Neckholder, schwarz
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 32G • EU 
Alte BH-Größe: 75D
UBU: 72 • 81 cm
BU: 98 • 102 • 110 cm
 
Beiträge: 1000
Registriert: 05.11.2009
Danke: 104116
 

Re: BHs für Frauen mit "hohen" Brüsten

Beitragvon YSJ » 8 Februar 2010, 15:15

Hast du schon einmal Bilder an die Galerie geschickt? Vielleicht stimmt die Größe einfach noch nicht.
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 32D • EU 70D
Alte BH-Größe: 75C
 
Beiträge: 1222
Registriert: 26.11.2008
Wohnort: Hessen
Danke: 15
 
BH-log

Re: BHs für Frauen mit "hohen" Brüsten

Beitragvon Sahnetier » 8 Februar 2010, 15:46

Hallo YSJ,
nein ich habe bisher noch keine Bilder in die Galerie gestellt, aber ca. 20 BH Modelle in rund 6 Größen ausprobiert. Angefangen habe ich mit 32 F-G und danach 30FF-GG. Ich denke schon, dass 30G eine gute Ausgangsgröße ist.
Ich habe die Daten in der Signatur eben geändert….
Suche:
32FF Mimi Holliday Bisou Bisou Bra, Pearl
36E, F, 38E Badeanzug Freya Soda, schwarz (nehm auch gern 34FF oder so)
32F, 34E Panache Geneva Bikini Neckholder, schwarz
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 32G • EU 
Alte BH-Größe: 75D
UBU: 72 • 81 cm
BU: 98 • 102 • 110 cm
 
Beiträge: 1000
Registriert: 05.11.2009
Danke: 104116
 

Re: BHs für Frauen mit "hohen" Brüsten

Beitragvon headology » 8 Februar 2010, 16:55

Ich habe das Gefühl, daß Curvy Kates von der Bügellänge her sehr moderat sind. Vielleicht siehst du mal im Markenforum nach, ob jemand den BH vermessen hat.
Follow the tiger rabbit to ★ drueber & drunter
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 32J • EU 
Alte BH-Größe: 36FF
UBU: 75 • 83 cm
BU: 109 • 111 • 118 cm
 
Beiträge: 10399
Registriert: 29.04.2009
Danke: 7591820
 

Re: BHs für Frauen mit "hohen" Brüsten

Beitragvon Carisa » 10 Februar 2010, 12:29

Schön, dass es hier einen Thread zu dem Thema gibt.
Ich lote grad noch meine Größe aus und hab da beim Probieren auch gemerkt, dass der 70 G z. B. tierisch in die Achseln drückt (siehe auch Bilder in der Galerie)
und auch sonst kenn ich es durchaus, dass BHs in der Achselgegend irgendwo einschneiden oder bei meinem einen Korsett, da waren die Stäbe unter den Achseln auch zu lang
Bei dem Abstand von UBB bis Achsel, wie messt ihr da? Vom unteren Ende des UBB bis wohin? Mitte der Achsel, unteres Ende? Ich bin nicht mal sicher, ob der Abstand bei mir da so gering ist, aber ich bin halt an der Achsel irgendwie sehr empfindlich, was Druck anbelangt, da reicht schon Druck im Bereich von 5 cm unterhalb der eigentlichen Achsel-Mitte, dass mich das stört.
Werd mal bei Curvy Kates schauen, aber bin eh noch nicht soweit, dass ich irgendwo was bestellen will, noch bin ich mit der Größe zu unsicher
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 32 E,F oder 30 F, FF • EU 70 E-G
UBU: 73 • 78 cm
BU: 98,6 • 99,5 • 99,5-103 cm
 
Beiträge: 400
Registriert: 14.01.2010
Wohnort: Karlsruhe
Danke: 611
 
BH-log
Erstberatung

Re: BHs für Frauen mit "hohen" Brüsten

Beitragvon Inai » 11 Februar 2010, 09:32

Uhu, Ich wusste gar nicht, dass es hier so ein Thema gibt (ideal)
Also ich bin 'normal-groß', dass heißt 1,60m. XD
Und hab seit dem ersten gefitteten BH das Problem dass die zuhoch gehen.
Abbiegen der Bügel hilft nur wennder Stoff nicht gleichermaßen hoch geht. Bei meinen Tangos hab ich am anfang immer Küchenpapier zwischen Bügel und Haut getan (DAS hat genervt) inzwischen sind meine Achsel glaub an das piecksen gewöhnt.
Welchen BH ich auf jeinen Fall empfehlen kann ist der Fantasie Kara. Also in 30K war der bei mir ganz ok, aber in 32K (welcher rein Optisch besser gepasst hat) das war glaub das Hardcoreste was ich an BHs ausprobiert hab seit ich gefittet wurde. Da sind die Bügel nicht nur IN den Achseln sondern der Verbindungsstoff zwischen Träger und Bügel verdeckt die hälfte der Achselbehaarung!! Schneidet demzufolge auch super toll ein und reibt alles auf, ich bin mir sicher, dass man das auch mit Küchenpapier ausgleichen könnte, aber ich denke nciht, dass es der Sinn und Zweck der Sache ist ^^

Dute Erfahrung hab ich hingegen mit dem Panache Eliza gemacht, der geht nicht ganz so hoch, bei mir geht er bis zum Beginn meiner achselhöhle, die meisten anderen sind irgendwie bis zuer ersten hälfte oO
Bild<- klick mich
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 30J • EU 65P
Alte BH-Größe: 75H
UBU: 68 • 73 cm
BU: 101 • 104 • 107 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 274
Registriert: 19.08.2009
Wohnort: Bonn
Danke: 88
 
BH-log
Erstberatung

VorherigeNächste

Zurück zu BHs für verschiedene Bedürfnisse